Der heilige Josef, ein Mensch des Glaubens und der Tat

Januar
Josefs Traum

Josef - der durch sein Leben spricht:

"Josef, ihr Mann, der war ein gerechter Mensch. Er wollte nicht, dass sie einem öffentlichen Verfahren unterzogen wurde; deshlab nahm er sich vor, sich stillschweigend von ihr zu trennen." Mt 1,19

Das Bild oben zeigt Josef in der Situation nach seinen ersten Überlegungen.
Er träumt.
Gott bedient sich eines Traumes, um zu Josef zu sprechen.
Es ist für Josef die Situation, die der hl. Ignatius als "Unterscheidung der Geister" bezeichnet!
In diesem Prozess befindet sich Josef. Danach muss er eine Entscheidung treffen.
Das Schwert des Engels kann als das Schwert der Entscheidung gedeutet werden! (Schwert ist aus dem Schafft gezogen ....)  Dieser Entscheidung geht der Weg einer inneren geistlichen Auseinandersetzung voraus, ein Abwägen, wachsames Hinhören, ein innerer vielleicht auch geäußerter Dialog ... um dann die Wahl zu treffen.

Letzendlich ist es die Einladung zu 'mehr' Liebe und 'mehr' dem Leben zu dienen.

Stehen Sie vor einer Entscheidung? Auch Sie sind eingeladen .....