Die hl. Elisabeth gehorsam dem Willen Gottes, als Vorbild für unser Leben aus dem Glauben und selbstloser Liebe

Gehorsam

März

Wenn ich über die hl. Elisabeth nachdenke, über das was uns über sie bekannt ist, so begegne ich immer wieder ihrem mitfühlenden Herzen. Mit ihm hat sich eine geistliche Freiheit bewahrt. Weil die hl. Elisabeth wusste, sie ist von Gott geliebt, war sie auch überzeugt: durch ihr mitfühlendes Herz wirkt die Liebe und Barmherzigkeit Gottes.
Das ist eine Haltung, die sich nur übt, indem ich mich selber dieser Liebe Gottes hinhalte und sie dann auch im Alltag lebe! 

Die Vaterunser-Bitte "Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden" Mt 6,9  hat Neil Douglas-Klotz  aus dem aramäischen so übersetzt:

"Laß Himmel und Erde eine neue Schöpfung bilden, indem wir Deine Liebe in der unseren entdecken.
Hilf uns zu lieben, wo unsere Ideale enden, und laß Handlungen des Mitgefühls erwachsen für alle Kreaturen.
Dein eines Verlangen wirkt dann in unserem - wie in allem Licht, so in allen Formen."

Das wünsche ich uns allen von Herzen für unseren Alltag!